Tagesticket - Der Früh-Podcast

Eskalation der Gewalt: warum Worte allein in Myanmar nicht mehr helfen

In Myanmar eskaliert die Gewalt bei den Protesten gegen die Militärjunta weiter. Die Polizei schießt mittlerweile mit scharfer Munition. Mehr als 60 Menschen sind schon getötet worden. Im Netz häufen schockierende Videos davon. Viele der Demonstrierenden werden verhaftet und verschleppt, teilweise auch gefoltert. Wir sprechen mit Nyein Chan May. Die Aktivistin studiert derzeit in Bayern. Als Mitbegründerin der Ersten Studenten Union in Myanmar unterstützt und organisiert sie Proteste von Deutschland aus. Und: Sensible Schülerdaten und Klassenlisten unverschlüsselt im Netz. Sicherheitslücke in der Lernsoftware Anton.

Eskalation der Gewalt: warum Worte allein in Myanmar nicht mehr helfen | Bild: BR
18 Min. | 10.3.2021

VON: Matthias Hacker, Tobias Zervos

Neueste Episoden