Tagesticket - Der Früh-Podcast

Corona: Warum die Angst sinkt, wenn wir uns gegenseitig helfen

#Nachbarschaftschallenge heißt: Solidarisch sein mit unseren Nachbarn, die vielleicht Risikopatienten sind. Auch Oma und Opa brauchen jetzt Solidarität. Das macht uns stark, heißt aber auch: Kein Babysitting und keine Club-Besuche, sagt der Psychiater Jan Kalbitzer. Außerdem: Gerade war die Situation an der türkisch-griechischen Grenze noch das Thema schlechthin. Seit Corona spricht kaum noch jemand über die zehntausenden Geflüchteten, die dort ausharren. "Nichts tun ist auch eine Form von Rassismus”, sagt der Arzt Gerhard Trabert, der nach Lesbos aufgebrochen ist, um zu helfen.

Corona: Warum die Angst sinkt, wenn wir uns gegenseitig helfen  | Bild: BR
18 Min. | 13.3.2020

VON: Julia Zöller

Neueste Episoden