radioWissen

Konrad Lorenz - Der Blick in die Seele der Tiere

Er redete mit dem Vieh, den Vögeln und den Fischen: Schon in seiner Kindheit bedeuteten Konrad Lorenz Tiere mehr als enge menschliche Freunde - und so widmete er Jahrzehnte der Beobachtung von wilden Graugänsen. Das Gänsekind Martina wurde durch ihn weltberühmt, und Lorenz selber bekam für seine wissenschaftliche Arbeit 1973 den Nobelpreis. Autorin: Prisca Straub

radioWissen
22 Min. | 5.7.2012
  • Merken
  • Herunterladen
Kontakt zur Redaktion
  • Merken
  • Herunterladen

Kontakt zur Redaktion
radioWissen
Bayern 2

radioWissen