radioWissen

Freuds Psychoanalyse - Die relativierte Revolution

Seit ihren Anfängen sind die Heilungserfolge der Psychoanalyse umstritten: Die übergroße Bedeutung des Sexuellen für die individuelle Entwicklungsgeschichte, wie Sigmund Freud sie noch postulierte, ist längst relativiert worden. Andererseits scheint die moderne Hirnforschung viel von dem zu bestätigen, was Freud Anfang des 20. Jahrhunderts zwar vermutete, aber noch nicht nachweisen konnte. Die Psychoanalyse - Wissenschaft oder wissenschaftliches Märchen? In jedem Fall: eine umstrittenen Disziplin.

Freuds Psychoanalyse - Die relativierte Revolution | Bild: picture-alliance/dpa
22 Min. | 14.4.2021

VON: Prisca Straub

SHOWNOTES

radioWissen | Bild: BR
BAYERN 2

radioWissen

Neueste Episoden