radioWissen

Düfte in der Literatur - Shakespeare, Proust und Beaudelaire

Der Geruchssinn. Er war es, der schon unseren urzeitlichen Vorfahren zur Orientierung diente. Und Gerüche oder Düfte leiten uns noch heute, nur sind wir uns dessen selten bewusst. Dichter und Denker erleben und schreiben seit je über die Vielfalt der Auswirkungen von Düften auf uns Menschen.

Düfte in der Literatur - Shakespeare, Proust und Beaudelaire | Bild: picture-alliance/dpa
21 Min. | 16.2.2021

VON: Anja Mösing

radioWissen | Bild: BR
BAYERN 2

radioWissen

Neueste Episoden