radioWissen

Der Völkermord an den Armeniern - Verdrängter Genozid

Am 24. April 1915 besiegelte die Regierung des Osmanischen Reichs das Schicksal der Armenier, die bis dahin in Anatolien lebten. Mehr als eine Million Armenier wurden vertrieben, verschleppt, umgebracht. Autorin: Henriette Wrege

radioWissen
24 Min. | 20.4.2015
Podcast Cover
Bayern 2

radioWissen