radioReportage

100 Jahre Frauenwahlrecht - was ist aus der Emanzipation geworden?

Gabriele Knetsch geht in ihrem Feature "100 Jahre Frauenwahlrecht" der Frage nach, was aus der Emanzipation der Frauen geworden ist. Der Müttermythos im Nationalsozialismus bremste sie aus - und wirkt bis heute noch nach. Die vier Grundgesetzmütter Frieda Nadig, Elisabeth Selbert, Helene Weber und Helene Wessel setzten - gegen erbitterten Widerstand der Männer - den Gleichheitsgrundsatz für Mann und Frau gesetzlich durch.

radioReportage
53 Min. | 3.10.2018
  • Merken
  • Herunterladen
Kontakt zur Redaktion