radioDoku

Abenteurerinnen (3/5) - Die Wüstenreisende Isabelle Eberhardt

Lawrence von Arabien saß noch beim Tee in England, da bereiste die Schriftstellerin Isabelle Eberhardt schon allein die Sahara, das Atlasgebirge und andere Orte der muslimischen Welt. Ende des 19. Jahrhunderts ging das nur in Männerkleidung und unter arabischem Decknamen. Später entdeckte die Frauenbewegung der 1970er die Abenteurerin als Vorbild wieder und verhalf ihr zumindest zu ein wenig posthumer Bekanntheit. Doch Isabelle Eberhardt lässt sich nur schwer einordnen: Sie nahm Drogen, liebte den Islam und war dabei doch ausgesprochen emanzipiert. Eine schillernde, rätselhafte und ausgesprochen widersprüchliche Lebensgeschichte.

radioDoku | © 2017 Bayerischer Rundfunk
24 Min. | 15.2.2019

VON: Angelika Kellhammer

Podcast Cover radioDoku | © 2017 Bayerischer Rundfunk
Bayern 2

radioDoku