Notizen aus aller Welt

200 Jahre Aktienhandel - Notizen aus Frankfurt

Am 9. September 1585 legen Frankfurter Kaufleute zum ersten Mal einheitliche Wechselkurse fest. Dies gilt als Geburtsstunde der Frankfurter Börse. Damals ging es vor allem um den Handel mit Schuldscheinen und um den Münzwechsel, denn die unübersichtliche Fülle unterschiedlichster Münzsorten ermöglichte Betrug und Wucherei in großem Stil.

200 Jahre Aktienhandel -  Notizen aus Frankfurt | Bild: Picture Alliance
23 Min. | 21.12.2020

VON: Wehrle, Claudia

Neueste Episoden