Lesungen

Johann Hinrich Claussen: Die seltsamsten Orte der Religionen

Argentinische Lastwagenfahrer pilgern zum Grab der heiligen Difunta Correa; in Kongo besuchen Gläubige das himmlische Jerusalem, einen entlegenen Tempel mit 37.000 Sitzplätzen; in Bamberg bringen Bäcker und Metzger Bamberger Spezialitäten im Miniaturformat zur Weihnachtskrippe der Oberen Pfarre. In seinem Atlas der seltsamsten Orte berichtet Johann Hinrich Claussen von skurrilen Kultstätten der Weltreligionen. Mit freundlicher Genehmigung des Verlags können wir diese Lesung bis zum 22.12.2021 anbieten.

Johann Hinrich Claussen: Die seltsamsten Orte der Religionen | Bild: Die Statue von Deolinda Correa, Difunta Correa, Vallecito, Argentinien - Bild: picture alliance / imageBROKER | Therin-Weise
52 Min. | 22.12.2020

VON: Antonio Pellegrino

Lesungen | Bild: iStock / Montage: BR
Bayern 2

Lesungen

Neueste Episoden