Lesungen

Gabriele Tergit: Etwas Seltenes überhaupt

In ihren Erinnerungen beschreibt Gabriele Tergit, die erste Gerichtsreporterin der Weimarer Republik, den Weimarer Alltag, die zunehmende Gewalt auf den Straßen und den wachsenden Einfluss der Nationalsozialisten. Lesung mit Christiane Roßbach. Im Anschluss: Gespräch mit der Herausgeberin Nicole Henneberg

Gabriele Tergit: Etwas Seltenes überhaupt | Bild: CR - Jens Brüning
72 Min. | 14.4.2020

VON: Pellegrino, Antonio

Lesungen | Bild: iStock / Montage: BR
Bayern 2

Lesungen

Neueste Episoden