kulturWelt

Unabhängige Verlage: "Pleite sein sind wir gewohnt"

Zum "#Indiebook-Day" werben die kleinen, unabhängigen Verlage um Aufmerksamkeit. Hier werden Bücher mit viel Idealismus und manchmal wenig wirtschaftlichem Gewinn gemacht. Mit der Corona-Krise aber könnten die Kleinen vielleicht sogar besser umgehen als die großen Verlagsschiffe, meint Jörg Sundermeier vom Verbrecher Verlag im kulturWelt-Gespräch. Schlechte Zahlen? "Pleite sein sind wir ja gewohnt". Außerdem: Der Film "Sag du es mir" erzählt aus drei Perspektiven von einem Sturz von der Brücke / Die New Yorker Frick-Collection eröffnet neu im Ausweichquartier / Heikler Nachruf - zum Tod des Dirigenten James Levine ein Gespräch mit Bernhard Neuhoff von BR Klassik.

Unabhängige Verlage: "Pleite sein sind wir gewohnt" | Bild: Nane Diehl
28 Min. | 18.3.2021

VON: Judith Heitkamp

kulturWelt | Bild: BR
BAYERN 2

kulturWelt

Neueste Episoden