kulturWelt

Umjubelte Premiere der "Götterdämmerung" in Würzburg

Regisseur Tomo Sugao zeigt Wagners Untergangsdrama als Kampf der Generationen: Die Kinder werden Opfer des Ehrgeizes ihrer Vorväter. Schauplatz ist ein Naturkundemuseum. Enrico Calesso dirigiert eine reduzierte Fassung, das Publikum ist begeistert. Das Mainfranken Theater beschließt mit der Götterdämmerung somit auch die über drei Spielzeiten geführte Auseinandersetzung mit der Grand Opéra und ihren religiösen und gesellschaftlichen Untergangsszenarien in Meyerbeers "Hugenotten" und Verdis "Sizilianischer Vesper". Außerdem in der "kulturWelt": Ein Gespräch mit der Schriftstellerin und Journalistin Tanja Dückers zur Europawahl, wir blicken zudem zurück auf die gestrige Premiere der "Alceste" an der Bayerischen Staatsoper in München und begleiten die Ausstellung "Deutschland wird deutscher" der Künstlerin Katharina Sierverding in Regensburg.

kulturWelt | © 2017 Bayerischer Rundfunk
23 Min. | 26.5.2019

VON: Ortmann, Joana

Podcast Cover kulturWelt | © 2017 Bayerischer Rundfunk
Bayern 2

kulturWelt