kulturWelt

Sorry We Missed You

Der britische Regisseur Ken Loach ist der Chronist der working class, nahm in zahllosen Filmen die Gebeutelten in den Blick: Kleinkriminelle, Arbeitslose, Überlebende des abgewirtschafteten britischen Wohlfahrtssystems. Für seinen letzten Spielfilm I, Daniel Blake hat er 2016 die Goldene Palme in Cannes gewonnen. So schonungslos sein nüchterner Blick auf die Absurditäten ist, so feinfühlend begleitet er die Charaktere. 83 ist der Ex-Trotzkist Ken Loach jetzt, heute kommt sein neuester Film bei uns ins Kino; er spielt im prekären Milieu der Kurierfahrer und Paketboten: Sorry We missed You. Markus Aicher hat ihn angesehen. Außerdem in der kulturWelt: Gegenüber -Porträts von August Sander bis Rineke Dijkstra in der Pinakothek der Moderne / Denken und Handeln im Zeitalter des Idioten: Der Kulturwissenschaftler Zoran Terzic und sein Buch Idiocracy / und: Dunkle Vergangenheit: Die NS-Tätigkeiten des Festivalleiters Alfred Bauer.

Sorry We Missed You | Bild: ©: JOSS BARRATT
22 Min. | 29.1.2020

VON: Knopf, Barbara

kulturWelt | Bild: BR
BAYERN 2

kulturWelt

Neueste Episoden