kulturWelt

Netflix-Serie "Das letzte Wort" mit Anke Engelke

Dass Anke Engelke öfter mal das letzte Wort hat, ist angesichts ihrer Schlagfertigkeit nicht überraschend. Im Titel einer neuen Netflix-Serie, die morgen startet, ist das allerdings anders zu verstehen. Da spielt die 54-Jährige eine Frau, die von Berufswegen letzte Worte am Grab spricht, also eine Trauerrednerin. Wobei sie dann aber um Worte und Fassung ringt, als der eigene Ehemann stirbt. Engelke, die ungekrönte Comedy-Queen, die auch schon Mal als "witzigste Frau im deutschen Fernsehen" etikettiert wurde, hat in den letzten Jahren ja einen partiellen Image-Wandel durchgemacht. Es muss mittlerweile nicht immer nur komisch sein bei ihr. Wobei: Komplett Schluss mit lustig will sie auch nicht machen. Also ist Tragikomik angesagt. Außerdem in unserer kulturWelt: Das beste Buch: Die Shortlist zum Deutschen Buchpreis / Der wütende Meister: Kristof Magnusson und sein neuer Roman "Ein Mann der Kunst" und die legendäre Sage: Ein Symposium und eine Performance zu den Nibelungen in Plattling.

Netflix-Serie "Das letzte Wort" mit Anke Engelke | Bild: Picture Alliance
23 Min. | 15.9.2020

VON: Leibold, Christoph

kulturWelt | Bild: BR
BAYERN 2

kulturWelt

Neueste Episoden