kulturWelt

"Monkey Business" - Ausstellung in der Villa Stuck

"Monkey Business" nennt Beate Passow ihre Ausstellung in der Münchner Villa Stuck, was so viel wie "fauler Zauber" heißt. Das passt: Denn die Idylle mit den Makaken auf Gibraltar ist trügerisch: Nur wenige Kilometer entfernt liegt in Sichtweite Afrika, wo sich viele Flüchtlinge unter Lebensgefahr auf den Weg übers Meer nach Europa machen. Beate Passow nimmt also Europa und die schwelenden Konflikte der letzten Jahre - die Migrationskrise, aber auch die Klimadebatte - in den Blick. Und außerdem in unserer kulturWelt: Ein Gespräch mit der Philosophin Lisa Herzog über die Forderung der Wissenschaft, das Arbeitsleben nachhaltig zu gestalten, wie das südkoreanische Kino die sozialen Ungerechtigkeiten der Gesellschaft spiegelt und Saisonstart der Kammerspiele München unter verschärften Bedingungen.

"Monkey Business" - Ausstellung in der Villa Stuck | Bild: BR-Bild
22 Min. | 20.5.2020

VON: Knut Cordsen

kulturWelt | Bild: BR
BAYERN 2

kulturWelt

Neueste Episoden