kulturWelt

Memory Games

Wer Kinder hat, die gerne Memory spielen, bekommt meist seine Grenzen aufgezeigt. Während Kinder aus der Menge verdeckter Kärtchen zielsicher die beiden richtigen, zusammengehörigen herausgreifen, tappt unsereins regelmäßig daneben. Dabei müsste es mit Bildern ja eigentlich leicht gehen. Raten Gedächtnistrainer doch z.B. dazu, Ziffern in Bilder zu verwandeln, wenn es darum geht, sich längere Zahlenreihen einzuprägen. "Memory Games" heißt ein neuer Dokumentarfilm von Janet Tobias und Claus Wehlisch, die mit der Kamera vier Gedächtnisprofis begleitet haben, die mit solchen und sicher einer Menge ausgefuchsterer Tricks arbeiten. Einer der davon ist heute zu Gast in der kulturWelt, der Gedächtnissportler Simon Reinhard. Unsere weiteren Themen: "Die Kränkungen der Menschheit": Helena Anta Recke rechnet an den Münchner Kammerspiele mit weißem Überlegenheitsdenken ab / "Inspiration Matisse" Die Kunsthalle Mannheim zeigt Werke von Matisse und von Zeitgenossen, die er inspiriert hat / Sowie: Die Lässigkeit des Alters - Jazz-Klarinettist Rolf Kühn beschenkt sich selbst mit einer CD-Box zum 90.

Memory Games | Bild: Lara Freiburger - 2016
23 Min. | 26.9.2019

VON: Leibold. Christoph

kulturWelt | Bild: BR
Bayern 2

kulturWelt