kulturWelt

Lebensmenschen - Alexej von Jawlensky und Marianne von Werefkin

Das Münchner Lenbachhaus, das Museum Wiesbaden - wo Jawlensky seine letzten Jahre verbrachte -, und die Fondazione Marianne von Werefkin in Ascona haben ihre Kronjuwelen zusammengelegt: herausgekommen ist eine Ausstellung wie es sie noch nie zu sehen gab: Das russische Künstlerpaar Marianne von Werefkin und Alexej Jawlensky wird hier in seinem gesamten Schaffen gezeigt. Der Titel der Schau: "Lebensmenschen", im Kunstbau im Münchner Lenbachhaus, der auf die ebenso wichtige wie komplizierte Beziehung des Paares hindeutet, miteinander und auch mit anderen... Und außerdem in unserer kulturWelt: Vorstellung der CD "Nenn mich Musik" von den Düsseldorfer Düsterboys, "Diese Wahrheiten" - eine Buchkritik der Historikerin Jill Lepore über ihre Geschichte der USA und die Ballettpremiere "Coppelia" an der Bayerischen Staatsoper.

Lebensmenschen - Alexej von Jawlensky und Marianne von Werefkin | Bild: BR-Bild
24 Min. | 21.10.2019

VON: Judith Heitkamp

kulturWelt | Bild: BR
Bayern 2

kulturWelt