kulturWelt

Körper und Demokratie

Der Körper spielt für die Demokratie eine wichtige Rolle, sagt die Historikerin Hedwig Richter - wer nicht über seinen eigenen Körper verfügen kann, kann mit "politischer Gleichheit" nichts anfangen. Ein Ansatz, den sie in ihrer Demokratiegeschichte "Demokratie - eine deutsche Affäre" verfolgt. Das Buch ist für den Bayerischen Buchpreis nominiert. In dieser kulturWelt ist Hedwig Richter im Gespräch mit Judith Heitkamp. Und außerdem in unserer kulturWelt: Eine Frau, die genussvoll Champagner trinkt, in Roy Anderssons Film "Über die Unendlichkeit", ein Porträt der belarussischen Lyrikerin Volha Hapeyva, die derzeit in Feldafing in der Villa Waldberta untergekommen ist und eine unvorhersehbare Wendung, beschworen im neuen Album "Anagnorisis" von Asaf Avidan.

Körper und Demokratie | Bild: br picture
21 Min. | 14.9.2020

VON: Judith Heitkamp

kulturWelt | Bild: BR
BAYERN 2

kulturWelt

Neueste Episoden