kulturWelt

Ist die Pressefreiheit in Italien in Gefahr?

Von Zensur ist die Rede, vom Versuch, die Medienfreiheit einzudämmen. Italiens Journalisten werfen der kriselnden Regierung und ihren Parteien vor, ihre Freiheiten beschränken zu wollen. Ein schwerwiegender Vorwurf. Ein Horrorszenarium für kritische Journalisten in Italien ist die nicht ausgeschlossene Regierungsübernahme durch den Rechtsaußen Matteo Salvini, der ganz offen Ungarns Regierungschef Viktor Orban als sein Vorbild bezeichnet - und dessen Haltung der Presse gegenüber ist bekannt. Aus Rom berichtet Thomas Migge. Außerdem in der kulturWelt: "Birthmark" - Hanne Hukkelberg / Heute erscheint Steffen Kopetzkys Roman "Propaganda" / Schauspieler Javier Bardem spricht vor der UN-Vollversammlung über die Rettung der Meere

kulturWelt | © 2017 Bayerischer Rundfunk
22 Min. | 20.8.2019

VON: Cordsen, Knut

Podcast Cover kulturWelt | © 2017 Bayerischer Rundfunk
Bayern 2

kulturWelt