kulturWelt

Ikonographie schwarzer Communities

Als die Kunsthalle Basel die Ausstellung von Deana Lawsons Fotografien schwarzen Lebens in den Vereinigten Staaten, Brasilien und andernorts konzipierte, gab es zwar schon die "Black Lives Matter"-Bewegung, aber dass die Eröffnung dieser Ausstellung in eine Zeit weltweiter Proteste gegen Rassismus und großer Unruhen in den USA wegen der Ermordung des Schwarzen George Floyd durch einen weißen Polizisten fallen würde, das konnte die 1979 geborene Künstlerin nicht ahnen. "Centropy" nennt Deana Lawson ihre Schau in Basel. Rudolf Schmitz hat sie getroffen. Unsere weiteren Themen: Wir sprechen mit Ulrich Raulff, dem Chef des Instituts für Auslandsbeziehungen über die Arbeit des ifa während der Krise / Dann geht es um die ebenfalls schwer beeinträchtigte Arbeit von Orchestern weltweit derzeit und den Schaden, den die klassische Musik dadurch nehmen könnte / und wir hinterfragen, ob christliche Kunst zurück in die Kirchen soll.

Ikonographie schwarzer Communities | Bild: Kunsthalle Basel
23 Min. | 11.6.2020

VON: Cordsen, Knut

kulturWelt | Bild: BR
BAYERN 2

kulturWelt

Neueste Episoden