kulturWelt

Ibsens "Nora" am Staatstheater Nürnberg

Der Geschlechterkampf in Ibsens "Nora" wird zum ironischen Spiel. Vergiftete Beziehungen und Geschlechterklischees - diese Themen machen Ibsens "Nora" auch heute noch aktuell. Andreas Kriegenburg macht daraus in seiner Inszenierung am Staatstheater Nürnberg ein Kinderspiel. Außerdem in der "kulturWelt am Sonntag": Buchautor Dieter Thomä und sein Plädoyer für einen zeitgemäßen Heroismus und eine Bilanz des Jazzfestes Berlin 2019.

Ibsens "Nora" am Staatstheater Nürnberg | @Staatstheater Nürnberg 2019
19 Min. | 2.11.2019

VON: Cordsen, Knut

kulturWelt | @BR
Bayern 2

kulturWelt