kulturWelt

Gastronomie- die Schnittstelle zwischen Kultur und Geschmack

Der Corona-Gipfel in Berlin beschloss wie erwartet die Verlängerung des Lockdowns. Kinos, Museen und Theater bleiben also weiter dicht. Als Ersatz: Streaming-Angebote und Kultur aus der Konserve. Dazu dann aber hoffentlich nicht auch noch Essen aus der Konservendose, Büchsenfraß. Richtig Kochen ist eine feine Sache, wenn man's kann. Und klar, man kann sich auch was holen, beim sprichwörtlichen Italiener um die Ecke, beim Chinesen, Thailänder, Inder, Griechen, wie auch immer. Auch die Gastronomie muss schauen, dass sie irgendwie über die Runden kommt. Was bedeutet die Corona-Krise für die Restaurant- und Esskultur? Ein Gespräch mit Tohru Nakamura, amtierender Koch des Jahres, der gerade einen Streetfood-Stand in der Münchner Innenstadt betreibt. Außerdem: "Stabil Labil" - das Debüt des Elektropop-Duos Ducks on Drugs / Michael Jakob über Slam Poetry zu den Nürnberger Prozessen / und: Stramm rechts, stramm rückwärts: Polens Schulen unter Druck

Gastronomie- die Schnittstelle zwischen Kultur und Geschmack | Bild: BR Bild
25 Min. | 25.11.2020

VON: Leibold, Christoph

kulturWelt | Bild: BR
BAYERN 2

kulturWelt

Neueste Episoden