kulturWelt

Franz Erhard Walther: "Shifting Perspektives" Retrospektive im Münchner Haus der Kunst

Franz Erhard Walther ist eine Schlüsselfigur der konzeptuellen Abkehr vom Bild und Wegbereiter eines offenen Werkbegriffs. Unter Einbeziehung des Publikums als Akteur und der Verwendung von Ort, Zeit, Raum, Körper oder Sprache zielte er auf eine radikale Erweiterung bildkünstlerischer Mittel. Das Haus der Kunst widmet seinem visionären Schaffen nun eine große Retrospektive mit über 250 Arbeiten. Und außerdem in unserer kulturWelt: Filmkritik des Dokumentarfilms "Für Sama", Buchkritik zu Uwe Tellkamps Essay "Das Atelier" und ein Gespräch mit dem Dramaturgen JFrank Raddatz über das "Theater des Anthropozäns".

 Franz Erhard Walther: "Shifting Perspektives" Retrospektive im Münchner Haus der Kunst | Bild: BR-Bild
24 Min. | 6.3.2020

VON: Christoph Leibold

kulturWelt | Bild: BR
BAYERN 2

kulturWelt

Neueste Episoden