kulturWelt

"Forever Young" - 10 Jahre Museum Brandhorst

Ab 23. Mai feiert das Museum Brandhorst, Museum für zeitgenössische Kunst in München, sein zehnjähriges Bestehen. Ein Jahr lang lädt das Haus zur großen Jubiläumsausstellung "Forever Young - 10 Jahre Museum Brandhorst" ein. Seit der Eröffnung im Mai 2009 hat sich im Museum Brandhorst viel getan. Neben zahlreichen Ausstellungen wurde die Sammlung Brandhorst stetig erweitert - von 700 auf über 1.200 Werke. Heute ist sie eine der wichtigen musealen Sammlungen für Gegenwartskunst in Europa mit zahlreichen bedeutenden Werken von Künstlerinnen und Künstlern wie Andy Warhol, Cy Twombly, Bruce Nauman, Cady Noland oder Wolfgang Tillmans. "Forever Young - 10 Jahre Museum Brandhorst" spannt einen Bogen von den frühen 1960er-Jahren bis in die aktuelle Kunstproduktion. Neben bekannten und beliebten Höhepunkten sind zahlreiche Neuerwerbungen zu sehen, die seit 2009 in die Sammlung Brandhorst aufgenommen wurden und nun erstmals im Museum präsentiert werden. Außerdem in der kulturWelt: Ein Nachruf auf die verstorbene deutsch-britische Kinderbuch-Autorin Judith Kerr. Ein Porträt des japanischen Architekten Arata Isozaki, der mit dem Pritzker-Preis für Architektur ausgezeichnet wurde, sowie eine Nachtkritik zu Hans Werner Henzes Komischer Oper "der junge Lord" am Münchener Gärtnerplatztheater. Abschließend gratulieren wir Natalie Spinell. Die Regisseurin und Drehbuchautorin erhält für ihre vierteilige BR-Miniserie "Servus Baby" den Nachwuchsförderpreis des Bayerischen Fernsehpreises.

kulturWelt | © 2017 Bayerischer Rundfunk
23 Min. | 23.5.2019

VON: Leibold, Christoph

Podcast Cover kulturWelt | © 2017 Bayerischer Rundfunk
Bayern 2

kulturWelt