kulturWelt

Filmfestspiele Venedig: Goldener Löwe für "Nomadland" mit Frances Mc Dormand

Das erste große Filmfestival des Corona-Jahres ist am 12. September mit der Verleihung der "Löwen" beendet worden. Trotz aller Abstands-, Hygiene- und Maskenregeln konnte das 77. Internationale Filmfestival von Venedig zu einem standesgemäßen Abschluss gebracht werden. Auch wenn die in anderen Jahren vielbeachteten Hollywood-Produktionen diesmal im Wettbewerb fehlten, ging der "Goldene Löwe" zum dritten Mal in Folge in die USA: Die sinoamerikanische Filmemacherin Chloé Zhao erhielt von der Jury unter Vorsitz der Schauspielerin Cate Blanchett den Hauptpreis für ihren dritten Film "Nomadland". Das in einem wirtschaftlich heruntergekommenen Amerika spielende Road Movie zeigt Frances McDormand als moderne Nomadin, die mit ihrem Van durchs Land zieht und auf diverse Schicksalsgenossen trifft. Und außerdem in unserer kulturWelt: Saisonauftakt am Wiener Burgtheater mit "Das Leben ist ein Traum" und Peter Fischli um-baut das Kunsthaus Bregenz.

Filmfestspiele Venedig: Goldener Löwe für "Nomadland" mit Frances Mc Dormand | Bild: br picture
24 Min. | 13.9.2020

VON: Judith Heitkamp

kulturWelt | Bild: BR
BAYERN 2

kulturWelt

Neueste Episoden