kulturWelt

FIFA-Weltfussballmuseum mit neuem Direktor wieder auf Kurs?

Die Frage, ob der Fußball ins Museum gehört, beantwortet sich manchmal durch einen Besuch eines Fußballermuseums. Cristiano Ronaldo hat sich in seiner Geburtsstadt Funchal auf Madeira ein solches Museum bauen lassen, es heißt "CR7" und beherbergt seine Trophäen sowie Fotos und Videos, die ihn auf dem Spielfeld zeigen. Vielleicht verhält es sich mit diesem Weltfußballer-Museum ähnlich wie mit jenem Weltfußballmuseum der FIFA in Zürich. 2016 eröffnet, hält sich die Zahl seiner Besucher in Grenzen, gemessen an der Massenattraktivität dieses Sports in den Stadien. Nun soll der ehemalige Finanz- und Personaldirektor der ART Basel, Marco Fazzone, das FIFA-Museum auf Vordermann bringen. In einer Zeit, in der die Korruptionsaffären der FIFA Justiz, Presse und Fans in Atem halten. Michael Marek berichtet aus Zürich. Außerdem in der "kulturWelt": Knut Cordsen im Gespräch mit dem Münchner Schriftsteller Michael Krüger über seinen neuen Gedichtband "Mein Europa. Gedichte aus dem Tagebuch". / In New Jersey wurden die MTV Music Awards vergeben. Aus den USA berichtet Martina Butler. / Der Film "Die Agentin" startet übermorgen in den Kinos. Die deutsch-amerikanische Schauspielerin Diane Krüger verkörpert in diesem Spionage-Thriller eine Mossad-Agentin. Unsere Kino-Expertin Marie Schoeß hat den Film bereits vorab gesehen.

FIFA-Weltfussballmuseum mit neuem Direktor wieder auf Kurs?  | Bild: Picture Alliance
23 Min. | 26.8.2019

VON: Cordsen, Knut

kulturWelt | Bild: BR
Bayern 2

kulturWelt