kulturWelt

Erste feministische Heldin der Kunstgeschichte: Artemisia Gentileschi in der National Gallery

Artemisia Gentileschi - eine Malerin des 17. Jahrhunderts, die im englischsprachigen Raum derzeit als die "Beyoncé of art history" gefeiert und vermarktet wird. Zu ihren Lebzeiten wurde sie gefoltert, aber sie hatte zum Glück auch Förderer - in einer Zeit, in der es als absolut außergewöhnlich galt, dass eine Frau Gemälde malte. Und was für welche. Die National Gallery in London würdigt die Meisterin der Barock-Malerei mit einer großen Ausstellung. Und außerdem in unserer kulturWelt: "Tage der Jjüdisch-Muslimischen Leitkultur - Mod.-Gespr. mit dem Publizisten Max Czollek.

Erste feministische Heldin der Kunstgeschichte: Artemisia Gentileschi in der National Gallery | Bild: Picture alliance
20 Min. | 4.10.2020

VON: Knut Cordsen

kulturWelt | Bild: BR
BAYERN 2

kulturWelt

Neueste Episoden