kulturWelt

Diorama Bregenz

In dieser Inszenierung wird der Zuschauer zum letzten Menschen - "Diorama Bregenz" am Vorarlberger Landestheater versetzt sein Publikum in die Frühzeit in der Nähe des Bodensees. Und zwar einzeln - alle 12 Minuten darf eine neue Person die Inszenierung/Installation von Bernhard Mikeska und Lothar Kittstein betreten und wird dann von Station zu Station weitergeführt, in immer nähere historische Epochen. Ein ganz besonderes Theatererlebnis, sagt unser Kritiker Christoph Leibold. Außerdem in dieser kulturWelt: ein Rundgang über die Kunstbiennale in Venedig, ein Gespräch mit der Schriftstellerin Kerstin Hensel zur Jahrestagung des deutschen PEN-Zentrums in Chemnitz und die Ausstellung "Das Buch des Opritschniks" im Literaturhaus Salzburg.

kulturWelt | © 2017 Bayerischer Rundfunk
24 Min. | 9.5.2019

VON: Heitkamp, Judith

Podcast Cover kulturWelt | © 2017 Bayerischer Rundfunk
Bayern 2

kulturWelt