kulturWelt

Der Tag der heiligen Corona

Sie ist der Legende nach eine christliche Märtyrerin, die im 2. Jahrhundert gelebt haben soll, und gilt als Schutzpatronin der Schatzgräber, Glücksritter und - jetzt kommt's - der Metzger: Sankt Corona. Wenn man bedenkt, was die heilige Corona der Schlachthöfe gerade unter Fleischhauern anrichtet, muss man allerdings feststellen: die Dame scheint bei der Ausübung ihrer Schirmherrschaft ein ausgeprägtes Faible für Ironie zu pflegen. Kein Witz: heute feiert Corona Namenstag. Humorbegabten Museumsmachern könnte das doch den willkommenen Anlass für die erste, überfällige Ausstellung über die Corona-Zeit bieten. Knut Cordsen hat sich ausgemalt, wie die aussähe, wenn sich zum Beispiel das dafür prädestinierte Deutsche Hygienemuseum in Dresden der Sache annähme. Außerdem in der kulturWelt : Portrait der "Salzburger Stier"-Preisträgerin Sarah Bosetti / Weltschmerz in Moll Ein Portrait des Singersongwriters Mark Lanegan / Wie weiter im Theater? Moderatorengespräch über die Perspektiven im Spielbetrieb mit Intendant Jens Neundorff von Enzberg

Der Tag der heiligen Corona | Bild: picture alliance
23 Min. | 13.5.2020

VON: Leibold

kulturWelt | Bild: BR
BAYERN 2

kulturWelt

Neueste Episoden