kulturWelt

Christo und Jeanne Claude, Paris

Die Verhüllung des Arc de Triomphe in Paris war ein lang gehegter Traum des Künstlerpaares Christo und Jeanne-Claude. Christo wollte ihn ursprünglich noch in diesem Jahr verwirklichen, aber das war ihm nicht mehr vergönnt. Erst kam Corona, dann ist Christo am Pfingstsonntag vor einem Monat im Alter von 84 Jahren gestorben. Der Arc de Triomphe soll im kommenden Jahr trotzdem verhüllt werden, nach bereits bestehenden Plänen. Und das Centre Pompidou öffnet seine Tore nach der Schließung auch wieder, mit einer großen Christo-Jeanne-Claude-Schau. Kathrin Hondl berichtet. unsere weiteren Themen: Erweiterung der Kulturhilfsprogramme -Kunstminister Bernd Sibler hat neue Hilfen für kleine und mittlere Spielstätten angekündigt / Vom Umgang mit Schuld - Der Rechtsanwalt und ehemalige Gefängnisdirektor Thomas Galli über sein Buch "Weggesperrt" / Liebe mit langen Pausen - Filmkritik von Claude Lelouches Drama "Die schönsten Jahre eines Lebens"

Christo und Jeanne Claude, Paris | Bild: Thibault Camus dpa Bildfunk
23 Min. | 1.7.2020

VON: Ortmann, Joana

kulturWelt | Bild: BR
BAYERN 2

kulturWelt

Neueste Episoden