kulturWelt

Carlus Padrissa inszeniert "Karl V." an der Bayerischen Staatsoper

Ernst Kreneks komplett aus Zwölftonreihen bestehendes Bühnenwerk Karl V. hätte in Wien an der Staatsoper uraufgeführt werden sollen. Die politische Situation 1933 und der Umstand, dass Krenek wegen seiner Jazz-Oper "Jonny spielt auf" von den Nationalsozialisten verachtet wurde, verhinderten die Uraufführung - erst fünf Jahre später (der Komponist war inzwischen in die USA emigriert) wurde Kreneks Werk in Prag aus der Taufe gehoben.

kulturWelt | © 2017 Bayerischer Rundfunk
22 Min. | 10.2.2019

VON: Leibold, Christoph

Podcast Cover kulturWelt | © 2017 Bayerischer Rundfunk
Bayern 2

kulturWelt