kulturWelt

Ausstellung "Sao Paulo" in der Pinakothek der Moderne

Wie viele Megastädte steht auch São Paulo mit derzeit über 20 Millionen Einwohnern in seinem Stadtgebiet vor komplexen Problemen für die Zukunft: extremer Verkehr, Luftverschmutzung, Wasserversorgung, informelle Siedlungen ... Gleichzeitig werden in der Stadt schon seit Jahrzehnten Infrastrukturen geplant und gebaut, die darauf abzielen, faire und inklusive Orte für die urbane Gesellschaft zu schaffen. Die Ausstellung präsentiert diese Bauten und Projekte und zeigt ihre Chancen und Potenziale. Die ausgewählten Beispiele reichen von einer Überdachung in einem öffentlichen Park bis hin zu großen multifunktionalen Gebäuden und sie sind von den 1960-er Jahren bis in die Gegenwart gebaut worden. Sie schaffen Angebote, die von Sport über Kultur, Fortbildung und Gesundheit bis zu Gastronomie reichen und haben als gemeinsamen Nenner die Fähigkeit, weit über ihre funktionalen Aufgaben hinaus Orte des Miteinanders zu schaffen. Außerdem gehen wir in der "kulturWelt" mit dem Musikjournalisten Georg Milz der Frage nach, was sich hinter #NuNairobi verbirgt. Wir besprechen zudem mit dem Soziologen Dirk Baecker das Festival der Münchner Kammerspiele über Digitalisierung und Algorithmisierung der Zivilisation. Außerdem dokumentieren wir eine Begegnung im Jahre 2018 von Regisseur Claus Peymann mit der kürzlich verstorbenen Dramatikerin Gerlind Reinshagen.

kulturWelt | © 2017 Bayerischer Rundfunk
20 Min. | 11.6.2019

VON: Cordsen, Knut

Podcast Cover kulturWelt | © 2017 Bayerischer Rundfunk
Bayern 2

kulturWelt