kulturWelt

Ausstellung: Hans Haacke - "Kunst Natur Politik."

Der Konzeptkünstler Hans Haacke hat eigentlich sein Leben darauf hingearbeitet, die eigene Kunst überflüssig zu machen. Der mittlerweile 83jährige arbeitet sich in seinem Schaffen konsequent an gesellschaftlichen Missständen ab. Dass viele seiner Werke auch über die Jahrzehnte hinweg an nichts Aktualität eingebüßt haben, verschafft Ihnen Relevanz; es bedeutet aber eben auch, dass keine Veränderung zum besseren eingetreten ist, die sie überflüssig machen würde. Also arbeitet Haacke weiter, auch mit Mitte 80 noch. Einen Einblick in sein Schaffen, vor allem auch in sein Frühwerk, vermittelt nun eine neue Ausstellung im Museum Abteiberg in Mönchengladbach. Und außerdem in unserer kulturWelt: Nachruf auf den Hollywood-Regisseur Joel Schumacher, die taz, die Polizei und die freie Meinung: ein Mod.-Gespr. mit der Journalistin und Buchautorin Alexandra Borchardt über die "Haltung" in den Medien und die Ausstellung "Mapping the Collection" im Kölner Museum Ludwig.

Ausstellung: Hans Haacke - "Kunst Natur Politik."									 | Bild: BR-Bild
22 Min. | 23.6.2020

VON: Christoph Leibold

kulturWelt | Bild: BR
BAYERN 2

kulturWelt

Neueste Episoden