kulturWelt

Angriff auf Ungarns Medien im Schatten des Virus

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban hat sich in der Corona-Krise umfassende Vollmachten vom Parlament geben lassen. Diese Notstands-Gesetze haben auch das Strafgesetz verschärft. Wer "Falsch-Informationen" verbreitet, die die Pandemie-Maßnahmen der Regierung untergraben, kann mit bis zu fünf Jahren Gefängnis bestraft werden. Ein Frontalangriff auf freie Medien. Außerdem in der kulturWelt: Überlegungen zum Thema "Sicherheit und Überwachung" in Zeiten von Corona. Das neue Album von "The Strokes" und das Corona-Tagebuch von Anca Miruna Lazarescu.

Angriff auf Ungarns Medien im Schatten des Virus | Bild: BR-Bild
24 Min. | 13.4.2020

VON: Ortmann, Joana

kulturWelt | Bild: BR
BAYERN 2

kulturWelt

Neueste Episoden