kulturWelt

Albert Ostermaiers "Sisyphos-Projekt" bei den Salzburger Festspielen

In Albert Ostermaiers Theatermonolog "Zum Sisyphos. Ein Abendmahl" spricht der Wirt sich mal so richtig alles von der Seele. Das Schlimmste für ihn sind - Gäste. Eine Gäste-Beschimpfung also, ganz in der Tradition von Peter Handkes "Publikumsbeschimpfung". Denn - "Kinderpornoklicker, Gotteslästerer, Massentierhalter, Vorstandsvorsitzende, Fernsehköche ..." - mit solchen Gästen ist im Wirtshaus jeglicher Anstand verloren gegangen. Gesprochen wird der Monolog bei den Salzburger Festspielen von Jedermann-Darsteller Tobias Moretti. Und wie wird das Publikum reagieren? Judith Heitkamp im Gespräch mit dem Dramatiker Albert Ostermaier. Außerdem in dieser kulturWelt: Achim Freyer inszeniert George Enescus Oper Ödipe in Salzburg, die neue Direktorin des Kunstvereins München ist Maurin Dietrich und Mark Knopfler wird 70.

kulturWelt | © 2017 Bayerischer Rundfunk
24 Min. | 11.8.2019

VON: Heitkamp, Judith

Podcast Cover kulturWelt | © 2017 Bayerischer Rundfunk
Bayern 2

kulturWelt