kulturLeben

Raphaela Vogel "Bellend bin ich aufgewacht"

Raphaela Vogel hat Ziegen- und Elchhäute vernäht, bemalt und mit Polyurethan beschwert. Sie zeigen verwilderte gestische Spuren, Gewaltszenen oder flüchtige Gesichter, die wie stumpfe Spiegel von den fast dreieckigen Lederstücken blicken. Die junge Künstlerin verbindet Skulptur und Video, Raum und Readymade. Das Kunsthaus Bregenz zeigt ihre Arbeiten, kombiniert mit einem Film der Regisseurin Helke Sander. Joana Ortmann spricht mit dem Direktor des KuB, Thomas Trummer. Außerdem im kulturLeben: Kunst aus dem Ofen: Die von Japan inspirierte Münchner Keramikerin Christine Wagner / Zumsteinhaus in Kempten feiert große Wiedereröffnung / Gankino Circus in Rosenheim und Schweinfurt / "Pension Schöller" am Theater Wasserburg / Doppelkritik: "Die Räuberinnen" Kammerspiele und "Lulu" am Resi

Raphaela Vogel "Bellend bin ich aufgewacht" | Bild: KUB Markus Tretter
42 Min. | 4.12.2019

VON: Ortmann, Joana

kulturLeben | Bild: BR
Bayern 2

kulturLeben

Neueste Episoden