kulturLeben

"FLATZ - ein Hundeleben"

Hitler als Hund: FLATZ zeigt in Ulm Fotos mit Deutscher Dogge Er nannte eine Deutsche Dogge "Hitler" und provozierte damit die Öffentlichkeit. Der Vorarlberger Künstler FLATZ will damit signalisieren: Die Vergangenheit ist immer gegenwärtig und präsent. Im Stadthaus Ulm zeigt er derzeit seine Arbeiten. Maja Nötzel hat sie gesehen. Außerdem im kutlurLeben: Ansbacher Bardentreffen vor der Schloss-Kulisse / Cornelia Zetzsche zum Erlanger Poetenfest / Bad Orber Holzhof-Festspiele: "Die Tochter des Salzsieders" / Fränkischer Theatersommer mit "Spiel von Liebe und Zufall" in Hirschaid / Gespräch Werner Buss GOP München zur Revue "Song Trang" / Festival "Vielsaitig" in Füssen

"FLATZ - ein Hundeleben" | Bild: Atelier Flatz
38 Min. | 28.8.2019

VON: Jungblut, Peter

kulturLeben | Bild: BR
Bayern 2

kulturLeben