kulturLeben

Das Bienenmuseum in Illertissen

Haben Sie bis Mitte Februar beim "Artenschutz-Volksbegehren Rettet die Bienen" unterschrieben? Dann sind Sie jetzt wohl zufrieden, dass in Bayern aus dem Begehren schon ein Gesetz geworden ist. Tatsächlich stand dabei die Biene nur stellvertretend für all die Tierarten, die der Mensch nach und nach durch sein Verhalten und seine Ernährungsweise ausrottet. Und weil eben alles mit allem zusammenhängt, stimmt möglicherweise auch der Satz, dass zehn Jahre nach der letzten Biene auch der letzte Mensch sterben wird. Grund genug, sich einmal im Bayerischen Bienenmuseum zu informieren. Das liegt ganz im Westen, in einem Schloss in Illertissen. Und Joseph Weidl hat es besucht. Außerdem im kulturLeben: Im Stadtmuseum Penzberg: "1919. Heinrich Campendonk und die Revolution" / "Vorbilder und Nachklänge": Max-Reger-Tage in Weiden / Holzbildhauer Markus Brinker bei der "19. Langen Kunstnacht" in Landsberg am Lech / Die Lage der Galerien in München: Vor dem Open Art Wochenende / Eine Dauerbeziehung: Lohr am Main und das Schneewittchen /und: "Bridget Riley Prints" im Kulturspeicher Würzburg.

kulturLeben | @BR
39 Min. | 12.9.2019

VON: Mekiska, Stefan

kulturLeben | @BR
Bayern 2

kulturLeben