Kulturjournal

Wie Siegfried Lichtenstaedter in eine dunkle Zukunft blickte

Der bayerisch-jüdische Schriftsteller Siegfried Lichtenstaedter verfügte über eine besondere Gabe: Er beschäftigte sich intensiv mit den politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen seiner Zeit - und warnte in seinen Schriften frühzeitig vor einer drohenden Vertreibung und Vernichtung der Juden. Der Historiker Götz Aly, im vergangenen Herbst mit dem Geschwister-Scholl-Preis ausgezeichnet, erinnert nun an Siegfried Lichtenstaedter und seinen prophetischen Blick in die Zukunft. Außerdem: Gedanken von Architekten und Planern zur Lebensform Stadt, Eindrücke von der DLD-Konferenz in München und ein Blick in den großen Briefwechsel von Arno Schmidt und Hans Wollschläger.

Kulturjournal
76 Min. | 27.1.2019
Podcast Cover
Bayern 2

Kulturjournal