Kulturjournal

Literatur, Kunst und Lyrik unter dem Sternenhimmel

Ein Kulturjournal zum dritten Advent 2021. Wer zum Sternenhimmel hinaufblickt, der übrigens im Winter besonders intensiv leuchtet, der versucht sich die Phänomene zu erklären. Spätestens seit der Antike haben sich die Menschen zu den Bildern am Firmament Geschichten erzählt. Dazu ein Feuilleton über den Sternenhimmel der Menschheit und die Literatur. Von Cornelia Zetzsche. Was macht man neun Jahre lang als Direktor eines der größten religiösen Museen der Welt, das aber leider wegen Umbau geschlossen ist? Man hält das Haus durch Ausstellungen an anderen Plätzen oder durch spektakuläre Leihgaben ins Ausland irgendwie im Gespräch und am Leben. Außerdem überlegt man sich, wie man ab 2022 die Inhalte der christlichen Kunst an ein zunehmend atheistisches Publikum vermitteln will. Ein Gespräch mit Christoph Kürzeder, dem Direktor des Diözesanmuseums München-Freising. Die Fragen stellt Stefan Mekiska. Im Winter und im Lockdown richten sich die Sehnsüchte vieler Menschen an Kultur für Zuhause. Eine Möglichkeit ist es, sich im Warmen Gedichte laut vorzulesen. Oder gar selbst zu verfassen? Und dann kommen sie in den "Poesiebriefkasten" in München und damit hinaus in die Welt. Von Flora Roenneberg.

Literatur, Kunst und Lyrik unter dem Sternenhimmel | Bild: Christoph Kürzeder - Bild: Stefan Mekiska/BR
50 Min. | 13.12.2021

VON: Stefan Mekiska

Kulturjournal | Bild: BR
BAYERN 2

Kulturjournal

Neueste Episoden