Kulturjournal

Ich sehe was, was du nicht siehst, oder: Der Anfang vom Ende der Kunstgeschichte

Das Thema im Kulturjournal: Ich sehe was, was du nicht siehst, oder: Der Anfang vom Ende der Kunstgeschichte. Julie Metzdorf fragt, wo steht die Branche gerade? Wie global, weiblich, queer und antikolonial sind die ständigen Sammlungen der Museen? Außerdem: Warum wollen, warum grenzen sich Nationen in Krisenzeiten wieder voneinander ab? Wie wichtig ist dagegen ein gemeinsames Handeln in einer Krise wie einer Pandemie? Abgrenzungen, Grenzen, Rückzug in die Nation, ein Begriff erst des 19. Jahrhunderts. Ein Gespräch mit der Historikern Christina Morina. Rassismus in der Polizei? Soll das Wort Rasse aus Artikel 3 Absatz 3 des Grundgesetzes gestrichen werden. Ein Kulturkommentar heute vom Schriftsteller und Juristen Georg Oswald. Schließlich: Reopening und Kinofeeling - eine Reise durch das cineastische Bayern. Markus Aicher über die bayerischen Kinos.

Ich sehe was, was du nicht siehst, oder: Der Anfang vom Ende der Kunstgeschichte | Bild: Picture Alliance
69 Min. | 10.7.2020

VON: Boette-Sonner, Martina

Kulturjournal | Bild: BR
Bayern 2

Kulturjournal

Neueste Episoden