Klassik aktuell

Kritik - Hasses "Semele" bei den Innsbrucker Festwochen

Johann Adolf Hasse Oper "Semele", eine Parabel über Untreue in Götterehen, war lange Zeit völlig vergessen. Bis zum 26. August, als die Innsbrucker Festwochen das Werk in einer Inszenierung von Georg Quander auf die Bühne brachten. Die Musik sprach für sich, Sänger und Orchester konnten fast durchgehend überzeugen.

Klassik aktuell
4 Min. | 27.8.2018
  • Merken
  • Herunterladen
Kontakt zur Redaktion

VON: Robert Jungwirth

  • Merken
  • Herunterladen

Kontakt zur Redaktion
Podcast Cover
BR-KLASSIK

Klassik aktuell