Klassik aktuell

Kritik - Christian Thielemann bei den Salzburger Festspielen

Die ganze Welt schaut auf die Salzburger Festspiele - und auf den Mut, mit der verkürzten 100. Ausgabe dem kulturellen Corona-Lockdown zu trotzen. Kürzlich ging die dritte Konzert-Serie der Wiener Philharmoniker ging gerade über die Bühne des Großen Festspielhauses. Nach Andris Nelsons und Riccardo Muti stand jetzt Christian Thielemann am Pult. Mit der Vierten Symphonie von Anton Bruckner und den "Wesendonck-Liedern" von Richard Wagner mit Stargast El?na Garan?a ein Fest für Thielemann.

Kritik - Christian Thielemann bei den Salzburger Festspielen | Bild: picture alliance/APA/picturedesk.com
6 Min. | 21.8.2020

VON: Leipold, Fridemann

Klassik aktuell | Bild: Getty Images
BR-KLASSIK

Klassik aktuell

Neueste Episoden