Katholische Welt

Ringen um ein "neues Bewusstsein". Eine Erinnerung an Hugo M. Enomiya-Lassalle

Heute vor genau 120 Jahren wurde Hugo Lassalle geboren. Mit 21 trat er in den Jesuitenorden ein und machte sich bald auf, um in Japan als Missionar zu arbeiten. Dort lernte er die buddhistische Zen-Meditation kennen, die ihn - den katholischen Theologen, der den Atombombenabwurf von Hiroshima überlebt hat - tief prägte. Über die Meditation ein neues Bewusstsein erlangen und für den Frieden arbeiten. Das war sein Ziel. Corinna Mühlstedt hat das folgende Porträt verfasst.

Katholische Welt
25 Min. | 11.11.2018

Neueste Episoden