IQ - Wissenschaft und Forschung

Legasthenie und Dyskalkulie - Wie sicher funktioniert die Diagnostik?

Buchstabensalat und Zahlendreher: Damit kämpfen viele Kinder zu Beginn der Schulzeit. Aber ab wann spricht man von einer Lese- und Rechtschreibschwäche oder einer Rechenstörung? Wie werden die Einstufungen gemacht? Von Anna Küch

Legasthenie und Dyskalkulie - Wie sicher funktioniert die Diagnostik? | Bild: picture-alliance/dpa
24 Min. | 11.9.2019