Hörspiel Pool

Folge 7/7: "Das Ende der Paraden" von Ford Madox Ford

Als Epilog rekapituliert der vierte Band, "Zapfenstreich", schließlich aus der Sicht vieler verschiedener Figuren in Christopher Tietjens Umfeld, was sich in den vergangenen Jahren ereignet hat. Tietjens lebt zusammen mit Valentine, die ein Kind von ihm erwartet, seinem sterbenden Bruder Mark und dessen französischer Geliebter auf dem Familienanwesen. Der Bruder hat am Tag des Waffenstillstandes beschlossen, nie mehr zu sprechen. Diese Sprachlosigkeit angesichts der inneren und äußeren Umwälzungen des Systems ist symptomatisch für den gesamten Text und für die Zeit, in der er spielt. Das nicht Gesagte oder nicht Sagbare ist auch die Herausforderung für die siebenteilige Hörspielproduktion, die Klaus Buhlert aus Ford Madox Fords vier Romanbänden inszeniert hat. Die Bruchstücke, Wortfetzen, Eindrücke und Vorstellungen verdichten sich immer wieder zu dynamischen Musiktableaus, die das Kriegsgetöse lautmalerisch hörbar machen, die Leitmotive hervorheben und so ihr eigenes akustisches Bild von Ford Madox Fords Welt zeichnen. // Aus dem Englischen von Joachim Utz / Mit Jens Harzer, Steven Scharf, Anna Drexler, Caroline Ebner, Bibiana Beglau, Felix Goeser, Wowo Habdank, Joschka Walser, Jeanette Spassova, Franz Pätzold, Wiebke Puls / Ton und Technik: Marcus Huber, Fabian Zweck, Andreas Meinetsberger /Assistenz: Kathrin Herm, Stefanie Ramb / Bearbeitung, Komposition und Regie: Klaus Buhlert / BR 2018

52 Min. | 1.3.2018
  • Merken
  • Herunterladen
Kontakt zur Redaktion

VON: Hörspiel und Medienkunst

  • Merken
  • Herunterladen

Kontakt zur Redaktion