Hörspiel Pool

Unheimliche Schweiz | "Simeliberg" von Michael Fehr

Oben die Stadt, die Zivilisation, unten der Sumpf, das Tal, die Unterwelt, in der Ungeheuerliches geschieht - dieses Setting ist die Welt von Simeliberg. Michael Fehrs Roman legt so viele Spuren aus wie nötig, um dem unheimlichen Geschehen in der kleinen Schweizer Stadt zu folgen. Die Hörspielinszenierung lässt die rauen Wortskizzen wieder in ihren Ursprungszustand zurückkehren: in die gesprochene Sprache. Denn der Autor erstellt seine Werke aufgrund einer Augenkrankheit nicht schreibend, sondern indem er ein Computerprogramm seine Stimme aufzeichnen lässt. Konsequenterweise übernimmt Fehr auch in der Hörspielfassung die Rolle des Erzählers. Das Guggisberglied, eine Schweizer Volksweise, in der der titelgebende Simeliberg refrainartig auftaucht, gibt den Ton der Erzählung und auch des Hörspiels an: Düster, melancholisch. // Mit Michael Fehr, Martin Feifel, Heinz-Josef Braun, Johanna Bittenbinder, Kathrin von Steinburg, Markus Krojer, Judith Toth, Stefan Murr, Gerhard Wittmann / Komposition: SCHNEIDER TM (Dirk Dresselhaus) / Gesang: MUTTIS KINDER (Claudia Graue, Marcus Melzwig, Christopher Nell) / Realisation: Kai Grehn / BR 2017

83 Min. | 18.1.2018
  • Merken
  • Herunterladen
Kontakt zur Redaktion

VON: Hörspiel und Medienkunst

  • Merken
  • Herunterladen

Kontakt zur Redaktion

Neueste Episoden