Hörspiel Pool

"Desperados oder Hitler geht ins Kino" von Rudolf Herz und Julia Wahren

Das Hörspiel macht einen heute verschollenen Stummfilm und seine Geschichte hörbar und schärft die Perspektive auf die Verquickung von Politik, Militär und Propaganda. Der 1919 in München uraufgeführte Hetzfilm im Gewand eines Melodrams handelt von der Niederschlagung eines Arbeiteraufstands und denunziert die Revolutionäre als Kriminelle. Seine Entstehungsgeschichte zeigt die tiefe Spaltung in der Arbeiterbewegung und im Kabinett Eisner. In ihrem Spiel mit Fakten, Spekulation und Assoziation, historischem Diskurs und erfindungsreicher Suggestion untersuchen die Hörspielmacher Rudolf Herz und Julia Wahren die Rhetorik einer Propaganda, die Münchens Aufstieg zum "Mekka der Rechten" forcierte. // Komposition: Michael Emanuel Bauer / Realisation: Julia Wahren/Rudolf Herz / BR 2018 // Jetzt anmelden für aktuelle Hörspiel-Empfehlungen: www.hörspielpool.de/newsletter

"Desperados oder Hitler geht ins Kino" von Rudolf Herz und Julia Wahren | Bild: Filmstill "Desperados", Privatsammlung Köln
47 Min. | 8.11.2018

VON: Hörspiel/Dokumentation/Medienkunst

Hörspiel Pool | Bild: BR