Evangelische Perspektiven

Friedensgebete in Korea. Christen bieten der Politik die Stirn

Seit Beginn der Krise zwischen den USA und Nordkorea, geht auf der koreanischen Halbinsel die Angst vor einem neuen Krieg um. Menschen in beiden Landesteilen sehnen sich nach Versöhnung und Widervereinigung des abgeschotteten kommunistischen Nordens mit dem am kapitalistischen Westen orientierten Südteil des Landes. Mit Mahnwachen, Fackelzügen und Gebetsversammlungen versuchen die Kirchen in Nord- und Südkorea Kriegsrhetorik und Hass Einhalt zu gebieten. Sie mahnen den Abbau der enormen Nuklearwaffen-Lager auf der koreanischen Halbinsel an und die Reduzierung von Atomwaffen weltweit. Corinna Mühlstedt hat mit verschiedenen kirchlichen Initiativen gesprochen, die sich für Frieden in Korea stark machen: "Friedensgebete in Korea - Christen bieten der Politik die Stirn".

Evangelische Perspektiven
26 Min. | 22.7.2018
  • Merken
  • Herunterladen
Kontakt zur Redaktion
  • Merken
  • Herunterladen

Kontakt zur Redaktion